Unsere umgesetzten Projekte und Aktionen :-)

Erfahrungsaustausch auf kommunaler Ebene

Schul- und Hauswart*innen – sie sind eine der wichtigsten Personengruppen in der Gemeinde, wenn’s um Energiesparen geht, und von ihnen kann man viel lernen! Beim Erfahrungsaustausch im Frühling 2024 war die Themenpalette vielfältig: div. Reinigungsprodukte, Messung der Luftqualität, Nutzerverhalten von Schülern und Lehrern, Tipps und Tricks beim Leuchtmitteltausch, Energiebuchhaltung und Vor/Nachteile von Heizungsabsenkung wurden bspw. besprochen. Die VS Dechantskirchen war uns ein guter Gastgeber, denn konnten wir noch zusätzlich das kommunale Notfallresilienzsystem besichtigen.

 



klimaaktiv Mobilitätsberatung für die Energieregion Wechselland

Verkehrschaos vor der Schule? Der Durchzugsverkehr macht Fußgängern das Leben schwer? Fehlende Fuß- und Radwegverbindungen an wichtigen Strecken? Diese Probleme kennen viele Gemeinden …
Gerade im ländlichen Raum ist die Mobilität sehr stark vom Auto geprägt. Trotzdem gibt es viele Möglichkeiten und Anknüpfungspunkte, um sanfte Mobilität voranzutreiben und Zufußgehen und Radfahren für die Bevölkerung attraktiver zu machen. Die Wechsellandgemeinden haben diese Themen im April 2024 im Rahmen einer klimaaktiv mobil Beratung mit zwei Verkehrsexperten diskutiert. Der Focus lag dabei vor allem auf Realisierbarkeit. Vielen Dank an die Teilnehmer und an das Büro komobile, das die Beratung im Auftrag von klimaaktiv durchgeführt hat.

 

Download
Bericht über die Mobilitätsberatung
240410_Bericht_MBB_KEM Wechselland.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB


Pellets-Sammelbestellung 2024

 

Das Wechselland hat sich zum Ziel gesetzt, von fossilen Energieträgern unabhängiger zu werden. Dazu gehört nicht nur, Menschen beim Umstieg mit Beratung und Information behilflich zu sein, sondern auch jene zu unterstützen, die bereits eine Biomasseheizung haben. Bspw. indem wir durch gemeinsame Beschaffung von Pellets einen besseren Preis erzielen. Im Jahr 2024 haben sich in der Energieregion Wechselland erstmalig 66 Haushalte einer Pelletssammelbestellung angeschlossen. Dadurch konnten 364 Tonnen gemeinschaftlich bestellt werden und eine Preisreduktion von 15 Euro pro Tonne erzielt werden. Die Firma Steirerpellets erhielt den Zuschlag. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben und danke an die Steirerpellets für die unkomplizierte Abwicklung.

 



Die KEM bei der Ferienbetreuung 2023
Kinder sind aufmerksame Diskussionspartner in Sachen Energie und Umweltschutz! Bei der Ferienbetreuung der Gemeinden Friedberg, Pinggau und Dechantskirchen wurde einen Vormittag lang über sehr vieles geplaudert: Woher kommt die Energie? Wie gelangt das Wasser zum Wasserhahn? Was passiert mit dem Müll oder mit unserem Abwasser? Woraus wird Plastik erzeugt? Wie landet es im Meer?

Dass Lebensmittel mit kurzen Transportwegen die bessere Alternative sind, wurde beim lustigen Geschmacksspiel erarbeitet: Zuerst gab es eine Blindverkostung von Lebensmitteln, und anschließend wurde auf dem Globus das Land gesucht, woher die Früchte stammen. Was die kleinen Leute am meisten bewegt hat? Das Abholzen von Wäldern, Müll in der Natur und Kinderarbeit.



Die europäische Mobilitätswoche 2023 im Wechselland

Im September wurde mit Veranstaltungen im ganzen Land, und auch in unserer Region, auf die Möglichkeiten der umweltfreundlichen Mobilität hingewiesen. Bspw. haben die Pfarren Dechantskirchen und Schäffern einen autofreien Sonntag veranstaltet (inkl. Segnung der alternativen Fortbewegungsmittel), die Kinder der VS Friedberg haben „ihre“ Straße bemalt (als Zeichen für die Straße als Lebensraum für ALLE!), die Kinder der VS Pinggau haben Klimameilen gesammelt, und in der ganzen Region wurden SAM-Gutscheine an Senioren ausgeteilt. Fazit: nächstes Jahr wieder! 😊

Download
Nachlese Mobilitätswoche 151023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 326.1 KB


Repair Café

Die Pfarre Dechantskirchen ist sehr aktiv und kreativ in puncto „Schöpfungsverantwortung“. Beispielsweise wird mehrmals im Jahr ein Repair-Café organisiert, das sich mittlerweile großer Beliebtheit erfreut!

Download
Repair Cafe Wechsellandzeitung Juni 2023
Adobe Acrobat Dokument 659.6 KB


Teilsanierung und Zubau VS Friedberg

Bei der Sanierung der Volksschule Friedberg wurden zwei große Herausforderungen gemeistert: die Trockenlegung alter Mauern sowie die Umsetzung eines neuen Raumkonzepts für den modernen Schulbetrieb. Energetische Maßnahmen wie Fenstertausch, Dämmung der obersten Geschoßdecke sowie Errichtung einer PV-Anlage und einer Lüftungsanlage verstehen sich von selbst. Ein gelungenes Beispiel dafür, was man aus einem 130 Jahre alten Gebäude machen kann.

Download
Zeitungsberichte VS Friedberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 866.4 KB
Innenhof der Schule. Bildquelle: TB Riebenbauer
Trockenlegung. Bildquelle: TB Riebenbauer


Erneuerbare Energie für Gemeindegebäude

In Dechantskirchen wurden bereits alle Gemeindegebäude auf erneuerbare Energieträger umgestellt. Die größte Herausforderung dabei war die Umrüstung von Elektroheizungen auf ein wassergeführtes System, d.h. auch sekundärseitig waren große Umbauarbeiten und Investitionen nötig. Mehrere kleine Mikronetze versorgen nun die öffentlichen Gebäude sowie einige Wohnungen und Privathäuser mit umweltverträglicher Energie.

 



Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung

Mittels Einsparcontracting war es der Gemeinde Dechantskirchen möglich, die komplette Straßenbeleuchtung auf LED umzustellen. Der Contractingpartner dabei ist die Energie Graz, nach Ablauf der Vertragsdauer von 11 Jahren sollte sich das Projekt als Win-Win-Situation für beide Seiten herausstellen.



Sanierung VS Eichberg

Das Gebäude, dass Kindergarten und Volksschule Eichberg beheimatet, wird einer umfangreichen Sanierung unterzogen. Am Programm steht die Erneuerung des Daches und der beiden Eingangsportale, sowie Austausch bzw. Sanierung aller Fenster.