KLIMA- und ENERGIEMODELLREGION (KEM)

 

Energieautarkie ist machbar: die 105 Klima- und Energie-Modellregionen zeigen vor, wie es geht.

 

Zu diesen 105 Klima- und Energiemodellregionen gehört seit 2011 auch die Klima- und Energiemodellregion "Energieregion Wechselland".

 

Unter dem Motto „Wechsel wirkt – Erneuerbare Energie und Energieeffizienz für das steirische Wechselland“ wollen die nunmehr 7 Gemeinden Dechantskirchen, Friedberg, Pinggau, St. Lorenzen/Wechsel, Schäffern, Lafnitz und Rohrbach an der Lafnitz in Zusammenarbeit mit der Energieregion Oststeiermark GmbH und TB Riebenbauer und unter Einbeziehung der Bevölkerung in einem Aktionsprogramm Möglichkeiten des „Energetischen Wechsels“ erarbeiten und umsetzen. Der „Energetische Wechsel“ bezieht sich dabei auf den Wechsel von einer fossilen/atomaren zu einer erneuerbaren Energieversorgung und zu einer verstärkten Energieeffizienz, begleitet von starken Bemühungen um Bewusstseinsbildung, Information und Beteiligung der Bevölkerung.

In den vergangenen Jahren konnten viele Akzente gesetzt und Maßnahmen umgesetzt werden. Der Klima- und Energiefonds beauftragte die KEM-Region "Energieregion Wechselland" neuerlich mit der Durchführung von weiteren Energie- und Klimaschutzinitiativen bis März 2023.

 

Der Klima- und Energiemodellregionsmanager beantwortet sehr gerne Ihre Fragen rund um die Energieregion Wechselland

und bietet Unterstützung bei Fragen zu Energie und Umweltschutz bzw. unterstützt bei Förderungsansuchen.

 

Ing. Johann Oswald

Sprechstunden: - nach tel. Vereinbarung

                             - jeden 2. Freitag im Monat von 15 - 17 Uhr im Gemeindeamt Dechantskirchen

                             - in den Partnergemeinden (siehe Gemeindezeitung) bzw bei facebook.

                            

 

Tel.:            0664/5200271

E-Mail:       energieregion-wechselland@aon.at

facebook: emr.oswald